Immer eine handbreit Wasser unter'm Kiel

Sicherstellung der Wassertiefen Garant für die Sicherheit und Leichtigkeit der Schiffsverkehre

Für die Unterhaltung der Wassertiefen sind bei uns die Experten der Baggerei, der Deponie und der Peilerei/Vermessung zuständig. Von Natur aus kommt es vor, dass sich an der Sohle der Hafenbecken und Schleusenzufahrten Schwebstoffe absetzen. Damit die Wassertiefen jedoch ständig ausreichen, werden diese mit einem Echolot ausgepeilt und somit die Schlick- und Sandmenge, die gebaggert werden muss, ermittelt. Dabei werden Großgeräte wie Eimerketten- und Laderaumsaugbagger eingesetzt. Spezielle Wasserinjektionsgeräte wirbeln die Sedimente auf und halten sie in der Schwebe. Der ausgehobene Sand kann nach dem Ausheben weiter zum Bauen genutzt oder verklappt werden. Der schadstoffbelastete Schlick hingegen wird aufbereitet und umweltverträglich auf unserer eigenen Deponie in Seehausen deponiert und ordnungsgemäß entsorgt. So eine Umlagerung kann sowohl im Gewässer, als auch eine landseitige Entsorgungslösung sein.