header-bremenports-Unternehmen-office-05
Hafenabgaben Reibungslose und zeitnahe Abrechnung

Hafengebühren Orientierungshilfe und Investitionsabsicherung

Um die bremischen Häfen wettbewerbsfähig und technisch auf dem neuesten Stand zu halten, muss kontinuierlich in ihre Unterhaltung und den bedarfsgerechten Ausbau investiert werden. Dazu leisten die öffentlichen Abgaben, die für die Nutzung des Hafens erhoben werden, einen wichtigen Beitrag. Die rechtlichen Grundlagen hierfür sind in der Bremischen Hafengebührenordnung festgeschrieben, die nach Bedarf angepasst wird. Jedes Schiff, das in den bremischen Häfen umschlägt, muss diese Gebühren entrichten. Die Berechnung richtet sich nach der Schiffsgröße (Bruttoraumzahl=BRZ), einem variablen Grundbetrag, dem Schiffstyp und dem Fahrtgebiet.

Reibungslose und zeitnahe Bearbeitung

bremenports ist vom Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen beauftragt, die Hafenabgaben zu erheben und einzuziehen. Es wird dafür gesorgt, dass die Schiffe in Bremen und Bremerhaven reibungslos abgerechnet und Rechnungen zeitnah erstellt werden. Darüber hinaus werden Daten erhoben, die für die Hafenentwicklung erforderlich sind, und Politik und Hafenwirtschaft in Gebührenfragen beraten.

Die Hafengebührenordnung und den Hafengebührenrechner finden Sie auf unserer Standortseite.