x
Im Interview

Drei Fragen an den Präsidenten der BHV, Hans-Joachim Schnitger

Welche Bilanz kann aus Sicht der Bremischen Hafenvertretung für das Jahr 2018 gezogen werden?

Die BHV zieht eine insgesamt positive Bilanz für das ablaufende Jahr 2018. Die monatlichen Hafenclubs, das Fachforum „Projektlogistik“, die Welt der Logistik glänzten mit großen Beteiligungen. Insbesondere der Kapitänstag, der in 2018 mit zahlreichen organisatorischen Änderungen den traditionellen Charakter wieder stärker hervorhebt und die Kapitäne wieder in den Mittelpunkt stellt, war ein großer Erfolg.

Erfreulich ist auch, dass wir wie im Vorjahr gemeinsam mit Hamburg in der Hanse-Lounge beim Deutschen Logistik-Kongress vertreten waren
Hervorzuheben ist auch die enge Kooperation mit der Jacobs University und der Universität Bremen. Im Programm „Bremen Logistics Ambassador“ hat in diesem Jahr bereits der 6. Jahrgang die Ernennungsurkunden durch Bürgerschaftspräsident Christian Weber erhalten, und der 7. Jahrgang hat das Ausbildungsprogramm mit einer Besichtigung des Neustädter Hafens begonnen. Insgesamt werden dann annähernd 80 Ambassadors den Hafen- und Logistikstandort Bremen repräsentieren.

BHV intern ist erfreulich, dass zahlreiche neue Mitglieder gewonnen werden konnten und bei der gut besuchten Mitgliederversammlung mit der Neuwahl weiterer Vorstandsmitglieder der Prozess des Generationsübergangs eingeleitet wurde.

Und nicht zuletzt möchte ich das soziale Engagement der BHV betonen. Spenden von deutlich über € 40.000 haben bei verschiedenen sozialen Einrichtungen für viel Freude gesorgt.

 

Die Hafenwirtschaft hat sich besonders für eine deutliche Verbesserung bei der Genehmigung von Schwerlasttransporten eingesetzt. Ist der jetzt erreichte Standard ausreichend?

Es hat eine lebhafte Diskussion um die Verkürzung der Fristen gegeben, und es konnten gemeinsam Erfolge erzielt werden. Jedoch ist für die Genehmigungen eine Frist von 5 Werktagen anzustreben.

 

Im nächsten Mai wird die Bremische Bürgerschaft neu gewählt. Welche Themen sind für die Hafenwirtschaft in den kommenden Jahren von besonderer politischer Bedeutung?

Die Stabilisierung der Leistungsfähigkeit unserer Häfen, umweltfreundlicher Aufenthalt der Schiffe in den Häfen, die Erreichbarkeit der Bremischen Häfen von Land und See sind in den nächsten Jahren erheblich zu verbessern.