x

2021/5 | Maritime Vielfalt

Ein Porträt von

Thorsten Heitland

Der Neue im BLG Coldstore

Seit August ist Thorsten Heitland als Nachfolger von Lüder Korff alleiniger Geschäftsführer von Kloosterboer BLG Coldstore. Auch aufgrund der Pandemie setzt er nun mit der strategischen Weiterentwicklung des Kühlhauses neue Akzente.

Viel enger verbunden sein mit Bremerhaven kann man nicht. Thorsten Heitland ist dort nicht nur geboren und aufgewachsen, sondern lebt auch nach wie vor gern in der Hafenstadt. So fügte es sich für den 41-Jährigen perfekt, dass er für seine neue Aufgabe als Geschäftsführer des BLG Coldstore in seiner Heimatstadt bleiben kann. Aber nicht nur örtlich, sondern auch inhaltlich verknüpfen sich im größten gewerblichen Kühlhaus der Region die bisherigen beruflichen Stationen vortrefflich, denn die Branche kennt der gelernte Bankkaufmann und Diplom-Wirtschaftsingenieur aus dem Effeff.

Nach seinem Studium an der Hochschule in Bremerhaven hatte er zunächst fünf Jahre bei Stute in Bremen in der Kontraktlogistik gearbeitet. „Das war eine tolle Zeit, und ich habe projektbezogen für viele Industriekunden in Deutschland gearbeitet, Logistikhallen geplant, gebaut und in Betrieb genommen“, berichtet Heitland. „Wenn man das einige Zeit macht, bleibt allerdings irgendwann das Privatleben auf der Strecke.“ Also schaute er sich nach einem neuen Job um. „Wäre ich noch 20 Jahre geblieben hätte ich allerdings das Buch „Deutschlands schönste Industriegebiete“ geschrieben“, erzählt er mit einem Augenzwinkern.

Gut gelaunt mit einem Lächeln auf den Lippen berichtet er nicht nur aus der Zeit, sondern auch von den elf Jahren, die er anschließend bei Frosta in Bremerhaven tätig war, neun davon Head of Supply Chain Logistics. Als Kunde kannte er auch den langjährigen Geschäftsführer Lüder Korff, der insgesamt über drei Dekaden bei Kloosterboer BLG Coldstore und den Vorgängerunternehmen tätig war. „Dass ich hier Geschäftsführer wurde, hat sich dadurch ergeben, dass mir Lüder irgendwann erzählte, dass er in Rente gehen möchte und einen Nachfolger sucht.“ Worüber er durchaus nachgedacht habe, war die Konstellation, dass sein alter Arbeitgeber nun sein wichtigster Kunde würde. „Zum Glück ist das aber ganz unproblematisch.“

Schnell neue Ideen umsetzen

Dass er nun „nur“ noch 40 Mitarbeiter und nicht mehr wie zuvor bei Frosta 120 hat, spielt für Heitland keine Rolle: „Mir war immer wichtig, das ich das mache, wozu ich Lust habe, und was mir Spaß bringt.“ Einen Karriereplan habe er sich nie gemacht. Bei der neuen Aufgabe habe er ihn vor allem der hohe Freiheitsgrad gereizt: „Gute Ideen können wir hier ganz schnell umsetzen.“ So hatte vor Kurzem einer seiner Mitarbeiter vorgeschlagen, die Gabel des Staplers zu verlängern, um zwei Paletten hintereinander aus dem Lkw zu entladen. „Einen Tag später war der Hersteller da und hat gesagt, dass das technisch machbar ist. Innerhalb von zwei Wochen wird die Idee nun umgesetzt sein.“

Etwas mehr Zeit benötigt er für die zwei Themen, die ihm derzeit besonders wichtig sind: „Aufgrund der Pandemie ist der Bedarf nach Tiefkühlfisch, insbesondere zu Blöcken gefrorener Alaska Pollock, auf den wir eigentlich spezialisiert sind, zwar derzeit höher als sonst, aber es ist wenig Rohware im Markt“, so Heitland. „Bremerhaven ist ja Fischstäbchenhauptstadt, und rund Dreiviertel des Fisches kommt über das Containerterminal zu uns. Aufgrund der derzeit gestörten Lieferketten zum Beispiel aufgrund von fehlender Schiffskapazität wird allerdings viel weniger davon verschifft als sonst.“ Da hilft ausnahmsweise auch die sonst so günstige Lage des Kühlhauses am Hafen nicht. Auch der Bestand bei den Kunden sei derzeit recht niedrig, „nicht gut für ein externes Lager wie uns, da wir normalerweise zwischenpuffern.“

Diversifizierung und Wachstum mit Augenmaß

Also überlegte sich der Geschäftsführer, mit welchen anderen Tiefkühlgütern er das Kühlhaus mit seiner 27.000 Palettenstellplätze umfassenden Lagerfläche auslasten kann. „Ich habe mir vorgenommen, auch andere Waren als Fisch zu lagern“, unterstreicht der Geschäftsführer. „Zwei deutsche Kunden für die Zwischenlagerung von Tiefkühlgemüse und Exportware konnten wir bereits gewinnen.“ Das allerdings habe auch einen Haken: „Wenn Fisch wieder in normalen Mengen auf dem Markt ist, brauchen wir natürlich auch dafür wieder Platz, das bleibt schließlich unser Kerngeschäft.“ Deshalb setzt er neben der Diversifizierung des Portfolios auch auf Wachstum – „mit Augenmaß“, wie er betont.

Hierbei kommt ihm auch die Übernahme der Columbus Spedition durch Kloosterboer zu Gute: „Das bringt uns große Vorteile, da unsere Kollegen auf den Im- und Export sowie die Zollabwicklung spezialisiert sind und wir dadurch Speditionsdienstleistungen quasi inhouse anbieten können“, sagt Heitland. Und natürlich könne Columbus auch Lagerlogistik mit anbieten: „Wir haben da jetzt in beide Richtungen kurze Wege.“

Der Geschäftsführer ist allerdings alles andere als lauffaul: Er spielt nicht nur mit viel Leidenschaft selbst in der dritten Kreisklasse Fußball beim FC Lune III, sondern trainiert auch einmal pro Woche den Nachwuchs. Eine der Spielerinnen ist auch die ältere seiner beiden Töchter.

Teamgeist zählt für ihn allerdings nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch beruflich: „Mein Führungsstil ist kooperativ“, erzählt er. „Ich finde es sehr gut, wenn das Team sich auch selbst steuert, ich muss nicht alle Entscheidungen selbst treffen.“

Wohin es im Urlaub geht, würden derzeit auch die Kinder entscheiden: „Für die ist im Moment Meer das große Thema“ erzählt er. Dass sie sich für Fußball begeistern, freut Heitland auch. Denn um möglichst viel seiner freien Zeit mit seiner Frau und ihnen zu verbringen, schafft er es inzwischen nur noch selten ins Stadion seines Lieblingsvereins, dem 1. FC Köln. Moment mal, nicht Werder? „Nein“ schmunzelt er, „das hat sich in meiner Kindheit irgendwie so ergeben und dann auch nicht mehr geändert.“ Ein Umzug wäre für ihn jedoch undenkbar: „Ich gehöre einfach hier in den Norden.“

(Autorin: Claudia Behrend)

Dieser Artikel erschien in der Kategorie ‚Maritime Vielfalt
>> Mehr aus dieser Kategorie finden Sie hier…