x
Pressemitteilung Aktuelles rund um die Häfen

Kaiserhafen vorübergehend nicht erreichbar Veröffentlicht am 02. April 2021

Kaiserhafen vorübergehend nicht erreichbar

Große Drehbrücke gesperrt

Wegen eines massiven technischen Defekts musste die große Drehbrücke im Überseehafen Bremerhaven kurzfristig für die Schifffahrt, den Straßenverkehr und den Bahnverkehr gesperrt werden. Da auch die Kaiserschleuse wegen Reparaturarbeiten nicht passierbar ist, ist eine Ein- und Ausfahrt in den Kaiserhafen vorübergehend nicht möglich.

Es wird derzeit mit Hochdruck daran gearbeitet, die Befahrbarkeit der Kaiserschleuse wieder herzustellen. Nach derzeitigen Planungen soll die Kaiserschleuse im Laufe des Sonntags, 4. April 2021 wieder passierbar sein.

Ansprechpartner für die Medien:
Holger Bruns, bremenports GmbH & Co. KG
Tel.: 0471 309 01-103, E-Mail: Holger.Bruns@bremenports.de

Holger Bruns Pressesprecher

bremenports GmbH & Co. KG

0471 309 01-103
E-Mail schreiben