x

Logistik für Tuk-Tuks

Der global tätige Logistikdienstleister BLG LOGISTICS ist mit dem Joint Venture BLG Parekh Logistics seit gut einem Jahrzehnt auch auf dem indischen Markt aktiv.

 © DEVANATH/PIXABAY

Es sind zwei starke Partner, die sich für das Joint ­Venture in Indien zusammengefunden haben. Auf der einen Seite ist dies die BLG LOGISTICS GROUP, deren Wurzeln bis in das Jahr 1877 zurückreichen und die mittlerweile in zwölf Ländern aktiv ist. Auf der anderen Seite steht die Parekh Group, die auf 60 Jahre als Konglomerat mit diversifizierten Geschäftsinteressen zurückblicken kann und zu deren Geschäftsfeldern Dienstleistungen rund um die Schifffahrt, das Handling von Großtransporten und die Kontraktlogistik sowie das Gastgewerbe zählen.

Seit Gründung 2008 mit Hauptsitz in Mumbai hat sich das Unternehmen zu einem der führenden Anbieter von kundenspezifischen Kontraktlogistiklösungen entwickelt und ist auf Services rund um Automobile spezialisiert, insbesondere Zweiräder und dreirädrige Fahrzeuge wie Tuk-Tuks. Darüber hinaus ist das Unternehmen mit insgesamt 1.000 Mitarbeitern an den drei Standorten Aurangabad, Chakan bei Pune und Chennai vertreten. Die Wahl der drei Standorte kommt nicht von ungefähr: Die westindische Stadt Aurangabad ist die Heimat bedeutender Unternehmen der Automobil- und Zweiradindustrie.

Unabhängig von Corona hat sich das indisch-deutsche­ ­­Logistikunternehmen ein hohes Ziel gesetzt; Es will zum führenden Anbieter für kundenspezifische Kontraktlogistiklösungen in Indien werden.

Indien – willkommen im Land der Gegensätze! Mehr unter: https://www.logistics-pilot.com/logistik-fuer-tuk-tuks/