x
Pressemitteilung Aktuelles rund um die Häfen

Sanierungsarbeiten im Überseehafen Veröffentlicht am 04. Mai 2021

Verkehrsbehinderungen auf Senator-Borttscheller-Straße erwartet

Auf der Senator-Borttscheller-Straße im Überseehafengebiet Bremerhaven haben umfangreiche Straßensanierungen begonnen. Die Fahrbahndecke muss auf einer Länge von 700 Metern zwischen der Einfahrt Eurogate Container Terminal – Container Freight Station bis zur Kreuzung zum Amerikaring erneuert und ausgebaut werden. Für die Arbeiten wird die Senator-Bortscheller-Straße in Abschnitten von jeweils 100 m halbseitig gesperrt – der Verkehr wird einspurig an den Abschnitten vorbeigeführt und über Baustellenampelanlagen geregelt.

Neben der erforderlichen Straßensanierung ist es das Ziel der Baumaßnahme, die verkehrliche Erreichbarkeit des Autoterminals zu verbessern. Hier ist es in der Vergangenheit bei starkem Verkehr zu erheblichen Rückstauungen gekommen.

Die Arbeiten werden im Norden mit der Verlegung von Ver- und Entsorgungsleitungen in den Straßenseitenraum beginnen, anschließend werden 10.000 Quadratmeter Straßenfläche erneuert und ausgebaut. Für die Dauer der Baumaßnahme ist vor allem an der Einmündung Amerikaring mit erheblichen Auswirkungen zu rechnen. In diesem Bereich gibt es eine besondere Herausforderung, da ein direktes Einbiegen temporär für Linksabbieger nicht möglich sein wird. Deshalb muss hier der Verkehr über eine Umleitung geführt werden. Der Beginn der Arbeiten ist für Anfang Mai geplant. Die Arbeiten sollen im Herbst abgeschlossen werden. Mit Verkehrsbehinderungen insbesondere in den Stoßzeiten ist in diesem Zeitraum zu rechnen.

Verkehrsführung Überseehafen

Downloads:

Holger Bruns Pressesprecher

bremenports GmbH & Co. KG

0471 309 01-103
E-Mail schreiben

Pressemitteilung Aktuelles rund um die Häfen

Sanierungsarbeiten im Überseehafen Veröffentlicht am 04. Mai 2021

Verkehrsbehinderungen auf Senator-Borttscheller-Straße erwartet

Auf der Senator-Borttscheller-Straße im Überseehafengebiet Bremerhaven haben umfangreiche Straßensanierungen begonnen. Die Fahrbahndecke muss auf einer Länge von 700 Metern zwischen der Einfahrt Eurogate Container Terminal – Container Freight Station bis zur Kreuzung zum Amerikaring erneuert und ausgebaut werden. Für die Arbeiten wird die Senator-Bortscheller-Straße in Abschnitten von jeweils 100 m halbseitig gesperrt – der Verkehr wird einspurig an den Abschnitten vorbeigeführt und über Baustellenampelanlagen geregelt.

Neben der erforderlichen Straßensanierung ist es das Ziel der Baumaßnahme, die verkehrliche Erreichbarkeit des Autoterminals zu verbessern. Hier ist es in der Vergangenheit bei starkem Verkehr zu erheblichen Rückstauungen gekommen.

Die Arbeiten werden im Norden mit der Verlegung von Ver- und Entsorgungsleitungen in den Straßenseitenraum beginnen, anschließend werden 10.000 Quadratmeter Straßenfläche erneuert und ausgebaut. Für die Dauer der Baumaßnahme ist vor allem an der Einmündung Amerikaring mit erheblichen Auswirkungen zu rechnen. In diesem Bereich gibt es eine besondere Herausforderung, da ein direktes Einbiegen temporär für Linksabbieger nicht möglich sein wird. Deshalb muss hier der Verkehr über eine Umleitung geführt werden. Der Beginn der Arbeiten ist für Anfang Mai geplant. Die Arbeiten sollen im Herbst abgeschlossen werden. Mit Verkehrsbehinderungen insbesondere in den Stoßzeiten ist in diesem Zeitraum zu rechnen.

Verkehrsführung Überseehafen

Downloads:

Holger Bruns Pressesprecher

bremenports GmbH & Co. KG

0471 309 01-103
E-Mail schreiben