x
Pressemitteilung Aktuelles rund um die Häfen

„Schiffe gucken“ wieder möglich Veröffentlicht am 17. Mai 2022

Sanierung der Besuchergalerie am Columbusbahnhof abgeschlossen

Die Galerie im Nordflügel des Columbusbahnhofs steht nach Abschluss der Sanierung wieder für Besucherinnen und Besucher zur Verfügung. bremenports hatte die Zeit der pandemiebedingten Nutzungseinschränkungen verwendet, um dringend erforderliche Sanierungsarbeiten zu erledigen.

Aufgrund von Feuchteschäden musste der gesamte Bodenaufbau bis auf die Betonsohle der Laubengänge abgebrochen und erneuert werden. Im Anschluss an die Bodenarbeiten wurden noch eine Betonsanierung sowie umfangreiche Malerarbeiten durchgeführt.

Die Arbeiten wurden nicht nur an der Besuchergalerie, sondern auch an der darunterliegenden nicht öffentlich zugänglichen Galerie durchgeführt. Untersuchungen hatten im September 2018 ergeben, dass beide Gänge zwingend zu sanieren sind.

„Die Kreuzfahrt ist ein wichtiger Teil unserer Häfen“, so die Senatorin für Wissenschaft und Häfen, Dr. Claudia Schilling. „Auf der Galerie können die Bürgerinnen und Bürger aus Bremerhaven und Touristinnen und Touristen maritimes Urlaubsflair unmittelbar erleben und einen faszinierenden Einblick in die Welt des Kreuzfahrttourismus erhalten. Ich freue mich deshalb, dass der Terminal durch die Sanierungsarbeiten am Columbusbahnhof als touristische Attraktion wieder gestärkt wird.“

Der Zugang zur Besuchergalerie erfolgt, im Gegensatz zu der – vor der Pandemie – gewohnten Art und Weise, ausschließlich über das Gebäude in der Steubenstraße 7. Ein Zugang über das Kreuzfahrtterminal CCCB ist nicht mehr möglich.

Der Eingang wird an Schiffabfahrtstagen jeweils um 8.00 Uhr geöffnet und eine halbe Stunde nach Abfahrt geschlossen. Das erste Mal besteht am 21. Mai die Gelegenheit zum „Schiffe gucken“, dann werden zwei Kreuzfahrtschiffe in Bremerhaven erwartet.

Ansprechpartner für die Medien:

Holger Bruns
bremenports GmbH & Co. KG
Tel.: 0471 309 01-103
E-Mail: Holger.Bruns@bremenports.de

Holger Bruns Pressesprecher

bremenports GmbH & Co. KG

0471 309 01-103
E-Mail schreiben