x
bremenports intern

Social Media Präsenz

Seit Mitte April verbreiten die bremischen Häfen Informationen auch über die sozialen Medien. Auf Twitter, facebook und Instagram wurden bereits 200 Posts mit Ankündigungen sowie Nachbetrachtungen zu Veranstaltungen und Messen, Meilensteine, Errungenschaften, geplante, laufende oder abgeschlossene Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen sowie Prognosen und Trends für die bremischen Häfen veröffentlicht. Zudem wurden lokale Themen und Themen aus den in den Häfen ansässigen Unternehmen der Seehafenverkehrswirtschaft behandelt. Tagesaktuelle Ereignisse und Live-Ticker bieten Followern vielfältige Einblicke in das direkte Geschehen in den Zwillingshäfen.

Die sozialen Medien sind für bremenports nun ein fester Bestandteil der Unternehmenskommunikation: in der Kommunikation mit unseren Kunden, den Medien, Partnern, Konkurrenten und mit der Öffentlichkeit. Wir legen Wert auf eine authentische und kompetente Ansprache und möchten Fachwissen überzeugend und begreiflich weitergeben. Dabei legen wir den Schwerpunkt auf den Austausch und das Networking und sind gerne zum Dialog bereit. Damit soll sichergestellt werden, dass eine Präsenz in den sozialen Medien den persönlichen Austausch nicht ersetzt sondern verstärkt.

 

Auf allen Kanälen finden Sie die Zwillingshäfen unter dem Namen „Ports of Bremen and Bremerhaven“ oder über den Benutzernamen „@bremischehaefen“ oder nutzen Sie die direkten Verlinkungen hier im Newsletter, um unseren Seiten zu folgen. Bleiben Sie stets auf dem neusten Stand und seien Sie gespannt auf viele weitere beeindruckende Bilder, Videos, Fachbeiträge und Expertenmeinungen aus den Häfen Bremen und Bremerhaven.