x
Aktuelles rund um die Bremische Hafeneisenbahn

Update: Vergünstigte Abstellmöglichkeiten im Bf Bremerhaven Seehafen Veröffentlicht am 19. Mai 2020

Aufgrund des uns nach wie vor gemeldeten Bedarfs an Abstellkapazität für Leerwagengarnituren bieten wir im Bf Bremerhaven Seehafen auch für die Zeit vom 02.06. bis einschließlich 30.06.2020 Betriebsgleise zu vergünstigten Konditionen an.

Dies betrifft:

.
Dieses Angebot soll die Abstellung von Leerwagengarnituren erleichtern. Die Gleise stehen insofern grundsätzlich nicht für die Abwicklung regulärer Zugumläufe mit Standzeiten kleiner 24 Stunden zur Verfügung. Für Nutzungen von bis zu 24 Stunden werden Zeitentgelte nach der regulären Entgeltkategorie 1 abgerechnet, längere Abstellungen zu den Stundensätzen der Entgeltkategorie 3.

Bitte beantragen Sie die Zuweisung entsprechender Gleise formlos per E-Mail bei der Adresse GBK.Hafenbahnbetrieb.Bremen@deutschebahn.com. Die Vergabe der Kapazitäten erfolgt nach Reihenfolge des Eingangs der Anträge anhand folgender Kriterien:

1. Um möglichst vielen Kunden die Gelegenheit zu geben, dieses Angebot nutzen zu können, begrenzen wir die Vergabe der Gleise je Kunde für die bis einschließlich 25.05.2020 eingehenden Anträge auf einen Anteil, der dem des Antragstellers am Zugaufkommen Bf Bremerhaven Seehafen im Monat Februar 2020 entspricht (Quotenregelung). Es wird dabei auf volle Gleise aufgerundet, d.h. auch Kunden mit geringem Zuganteil kann – solange verfügbar – mindestens ein Gleis zugewiesen werden.

2. Die ggf. verbleibenden Restkapazitäten werden ohne weitere Quotenregelung nach Reihenfolge des Eingangs der Anträge vergeben. Dabei werden auch beantragte Kapazitäten, die aufgrund der Quotenregelung nach Ziffer 1 zunächst nicht zugewiesen werden konnten, berücksichtigt.

Wir hoffen, Ihnen damit auch im Monat Juni einen Beitrag zur Lösung der aktuellen Herausforderungen bieten zu können.

Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Frank Hillmann Referat 31 - Hafenwirtschaft und -infrastruktur, Schifffahrt

Die Senatorin für Wissenschaft und Häfen

0421 361-10476
E-Mail schreiben