x
Aktuelles rund um die Bremische Hafeneisenbahn

Vergünstigte Abstellmöglichkeiten im Bf Bremerhaven Seehafen Veröffentlicht am 26. März 2020

Bedingt durch den aktuell zu verzeichnenden Rückgang des Schienengüterverkehrs melden uns unsere Kunden akuten Bedarf an Kapazität für die Abstellung von Leerwagen. Wir haben in den vergangenen Tagen entsprechende Nachfrage auf unsere Serviceeinrichtungen Bremen Grolland und Bremen Inlandshafen gelenkt. Die dort für diese Zwecke verfügbaren Gleise sind zwischenzeitlich vollständig vergeben.

Wir möchten Ihnen nunmehr auch im Bf Bremerhaven Seehafen Gleiskapazitäten zur Abstellung von Leerwagengarnituren zu vergünstigten Konditionen anbieten. Den Umfang dieses Angebots haben wir in einer Abwägung zwischen dem Bedarf einer adäquaten Aufrechterhaltung der Betriebsfähigkeit des Bahnhofs einerseits und der absehbaren Reduzierung der Verkehre andererseits auf zwölf Betriebsgleise begrenzt, die wir für die Zeit vom 01.04. bis zum 30.04.2020 zu Entgelten der Kategorie 3 anbieten. Das heißt, es wird für die im Folgenden genannten Gleise für Nutzungen im Monat April abweichend von den geltenden Entgeltsätzen ein Betrag von 4 € pro Stunde berechnet. Eine Anmietung von Gleisen zu weiter vergünstigten Konditionen (Hauptnutzung) ist leider nicht möglich.

Diese Regelung betrifft:

.
Bitte stellen Sie für die geplanten Abstellungen Nutzungsanträge auf dem üblichen Weg. Die Vergabe der Kapazitäten erfolgt nach Reihenfolge des Eingangs der Anträge anhand folgender Kriterien:

1. Um möglichst vielen Kunden die Gelegenheit zu geben, dieses Angebot nutzen zu können, begrenzen wir die Vergabe der Gleise je Kunde für die bis einschließlich 30.03.2020 eingehenden Anträge auf einen Anteil, der dem des Antragstellers am Zugaufkommen Bf Bremerhaven Seehafen im Monat Februar 2020 entspricht (Quotenregelung). Es wird dabei auf volle Gleise aufgerundet, d.h. auch Kunden mit geringem Zuganteil kann – solange verfügbar – mindestens ein Gleis zugewiesen werden.

2. Die ggf. verbleibenden Restkapazitäten werden ohne weitere Quotenregelung nach Reihenfolge des Eingangs der Anträge vergeben. Dabei werden auch beantragte Kapazitäten, die aufgrund der Quotenregelung nach Ziffer 1 zunächst nicht zugewiesen werden konnten, berücksichtigt.

Wir hoffen, damit einen gewissen Beitrag zur Lösung der aktuellen Herausforderungen leisten zu können.

Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Frank Hillmann Referat 31 - Hafenwirtschaft und -infrastruktur, Schifffahrt

Die Senatorin für Wissenschaft und Häfen

0421 361-10476
E-Mail schreiben