x
Aktuelles rund um die Bremische Hafeneisenbahn

Bremische Hafeneisenbahn – Zugaufkommen 2018 Veröffentlicht am 08. Februar 2019

Die Serviceeinrichtungen der Bremischen Hafeneisenbahn in Bremen und Bremerhaven verzeichneten 2018 (Kalenderwochen 1 bis 52) insgesamt rd. 38.700 Ein- und Ausgangszüge (ohne Triebfahrzeugfahrten). Dieser Wert liegt 5% über dem Zugaufkommen des Vorjahres.

Auf Bremerhaven entfielen davon insgesamt rund 30.400 Ein- und Ausgangszüge, also durchschnittlich rund 584 Züge pro Woche. Das bedeutet gegenüber dem Jahr 2017 einen Zuwachs von rd. 3%. Er ist in einem Plus von rd. 6,5% bei den Container-Zügen, einem Minus von rd. 0,5% bei den Automobil-Verkehren und einem Plus von 6% in der Kategorie Sonstiges begründet.

Der Anteil der Container-Verkehre betrug rd. 58%, der Automobil-Verkehre rd. 38% und der sonstigen Verkehre rd. 4%.

In den Serviceeinrichtungen der Hafeneisenbahn in Bremen-Stadt verkehrten 2018 insgesamt 8.300 Ein- und Ausgangszüge, durchschnittlich also 160 Züge pro Woche. Das bedeutet gegenüber dem Jahr 2017 ein Plus von rd. 12%. Das Aufkommen entfiel hier zu 64% auf den Bahnhof Bremen Grolland, zu 29% auf den Bahnhof Bremen Inlandshafen und zu 7% auf das Industriestammgleis Hemelingen.

Downloads

Statistik Zugfahrten 2018

Frank Hillmann Referat 31 - Hafenwirtschaft und -infrastruktur, Schifffahrt

Die Senatorin für Wissenschaft und Häfen

0421 361-10476
E-Mail schreiben