x
Binnenschifffahrt
Landstrom

Landstrom

Seit dem 01.01.2021 ist die Nutzung von vorhandenen Landstromanlagen für Binnenschiffe in Bremen und Bremerhaven verpflichtend geregelt. Diese Verpflichtung ergibt sich aus der aktuellen Hafengebührenordnung und wird auf der Wasserstraße durch das aufgestellte Tafelzeichen B 12 angezeigt. Siehe „Verordnung zur Änderung binnenschifffahrtsrechtlicher, sportbootrechtlicher und wasserwegerechtlicher Vorschriften“ vom 31.10.2019, Artikel 6, Nr. 21. Gleichzeitig gilt ab 01.01.2021 eine neue Binnenschiffsgebühr, die in dem pauschalen Tagespreis von derzeit 15 € einen Anteil für den genutzten Strom beinhaltet. Soweit an einzelnen Liegenplätzen noch keine Landstromversorgung besteht, wird die Strompauschale rückerstattet.

Die Sicherung der Stromkästen erfolgt nach wie vor durch einen Schlüssel, der über bremenports bezogen (Hafenstr. 49, Zimmer 3.01 – wochentags 09.00 bis 14.00 Uhr, Tel.: 0421/30901-755 bzw. 701) oder an den Schleusen Hemelingen (Steuerstand – Mo. – Sa. 05.00 bis 22.00 Uhr, So. 08.bis 16.00 Uhr, Tel. 0421/8304-428; UKW-Kanal 20) oder Oslebshausen (Steuerstand – 0421/361-9501, VHF Kanal 12) entgegengenommen werden kann. Mit Entgegennahme werden gleichzeitig die Nutzungsbedingungen  anerkannt.

Bei der Ausgabe des Schlüssels wird ein Pfandgeld in Höhe von 50 € verlangt. Dieser Betrag wird bei seiner Rückgabe erstattet.

Untenstehend finden Sie als Download eine Bedienungsanleitung für die Stromtankstellen in Bremen. Alle Details zur Beachtung bei Nutzung der technischen Anlagen der Landstromliegeplätze können Sie aus den unten bereitstehenden ‚Nutzungsbedingungen Hafen‘ entnehmen.

Downloads: